Verwaltung von Ge­mein­schafts­­eigentum nach WEG

Professionelle und wirtschaftliche Lösungen für die Verwaltung

Rechtlich gesehen ist es kein Problem, dass die Eigentümer eines Wohnungs­eigentümer-Objektes dieses gemeinschaftlich selbst verwalten. Praktisch meistens schon. Immobilien­verwaltung ist nämlich eine verantwortungsvolle Aufgabe mit vielen Facetten. Es gibt zahlreiche kaufmännische Aufgaben zu bewältigen, das Haus muss zudem gepflegt, renoviert und modernisiert werden. Es ist für Wirtschafts­pläne, Instand­haltungs­rücklagen, spezielle Versicherungen und einiges mehr zu sorgen – und das alles im jeweiligen gesetzlichen Rahmen und im Licht aktueller Rechtsprechung.

Wer sich hier nicht auskennt, kann dem Haus und der Gemeinschaft leicht Probleme oder sogar erhebliche Schäden bescheren. Wir bieten eine profes­sionelle und wirtschaftliche Lösung für die Verwaltung und übernehmen zusammen mit unserem Partnernetzwerk die fach- und sachgerechte Durch­führung aller notwendigen Aufgaben. Im Zuge unseres kontinuierlichen Bewirts­chaftungs­management sind wir bei vielen Lieferanten wie Versicherungen, Versorgern etc. als Key-Kunde gelistet und können daher besondere Konditionen in Anspruch nehmen.

Aktuelles

Professionelle Hilfe beim Wohnungsverkauf

Wussten Sie schon, dass wir Ihnen beim Verkauf Ihrer Wohnung mit unserem Team professionelle Hilfe bieten können?


Infos zu unserem Geschäftsbetrieb in Zeiten der Corona-Pandemie

Sehr verehrte Eigentümer, aus dem Bericht vom 16.06.2020 der Kabinettssitzung der Bayerischen Staatskanzlei haben sich folgende neue Erkenntnisse für Wohnungseigentümergemeinschaften ergeben:
1. Bayerische Corona-Strategie / Aufhebung des Katastrophenfalls / Erweiterung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen / Lockerungen in Handel, Gastronomie und bei Veranstaltungen / mehr Publikum in Kunst und Kultur
2. Allgemeine Kontaktbeschränkung: Das Abstandsgebot von 1,5 Metern und die Maskenpflicht bleiben unverändert. In geschlossenen Räumen soll für ausreichend Belüftung gesorgt werden.
3. Veranstaltungen: Andere, üblicherweise nicht für ein beliebiges Publikum angebotene oder aufgrund ihres persönlichen Zuschnitts nur von einem absehbaren Teilnehmerkreis besuchte Veranstaltungen, insbesondere Hochzeiten, Beerdigungen, Geburtstag, Schulabschlussfeiern oder Vereinssitzungen, sind ab 22. Juni 2020 mit bis zu 50 Gästen innen wieder möglich.
Eigentümerversammlungen dürfen per Gesetz nur in absperrbaren Räumen, welche der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind, stattfinden.
Derzeit prüfen wir die Möglichkeiten welche Räume in Neuburg dafür in Frage kommen und welche Hygienevorschriften von den Veranstaltern/Vermietern dieser Räume gefordert werden. Die Bürgerhäuser Am Schwalbanger und im Ostend haben hier noch keine Freigabe der Stadt Neuburg erhalten. Andere Veranstaltungsorte werden derzeit ebenso angefragt. Wir werden nun wie bereits angekündigt vorrangig erst die Eigentümergemeinschaften versammeln, bei denen dringende Sanierungsmaßnahmen oder dergleichen anstehen. Leider können wir aber nicht garantieren, dass alle Eigentümerversammlungen in diesem Jahr stattfinden werden. Wir halten hier Kontakt zu Ihren Beiräten oder Eigentümervertretern. Des Weiteren können Sie neueste Informationen immer über unsere Homepage und über das Verwaltungsportal erfahren.

Aufgrund dieser Situation hat der Bundestag das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ beschlossen. Unter anderem gibt es dort Regelungen zum WEG Recht und zum Mietrecht. Damit gilt temporär bis zum 31.12.2021 für Wohnungseigentümergemeinschaften folgendes:

Art 2 § 6 Abs. 2 Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie

§ 6 Wohnungseigentümergemeinschaften

(1) Der zuletzt bestellte Verwalter im Sinne des Wohnungseigentumsgesetzes bleibt bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung eines neuen Verwalters im Amt.

(2) Der zuletzt von den Wohnungseigentümern beschlossene Wirtschaftsplan gilt bis zum Beschluss eines neuen Wirtschaftsplans fort.

Belegprüfungen finden bis auf weiteres ausschließlich digital über unser Kundenportal statt.

Wir hoffen hier sehr auf Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Ihr Team der Hausverwaltung Altmann GmbH


Kaufmännische / allgemeine Verwaltung

  • Organisation & Durchführung der Eigentümerversammlung (ETV):
    z. B. Festlegung der Tagesordnung in Zusammenarbeit mit den Verwaltungs­beiräten, Organisation des Versam­mlungsraums, Protokollierung der Versammlung, Versendung der Proto­kollabschriften, Umsetzung der ge­fassten Beschlüsse
  • Wirtschaftsplan erstellen / Hausgelder verwalten:
    z. B. Ermittlung der Einzelpositionen und Erstellung des Wirtschaftsplanes, Vorlage zur Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung, Versand an Wohnungseigentümer
  • Zahlungsverkehr / Mahnwesen:
    z. B. Konten eröffnen, Eingang Haus­geld überwachen, Zahlung der Ein­gangs­rechnungen und sonstiger Haus­kosten, Sonderumlagen abwickeln, Instandhaltungsrücklage bilden, An­mahnung nicht eingegangener Gelder, Bearbeitung von Mahnbescheiden
  • Rechnungslegung / Abrechnung:
    z. B. Bankeinzüge/Belege prüfen, Verbuchen Ausgaben/ Einnahmen, Jahresabrechnung, Erstellung Einzel­abrechnungen
  • Versicherungsmanagement:
    z. B. Prüfung / Auswahl / Abschluss / Überwachung von Verträgen, Ab­wicklung Versicherungsschäden

Technische Verwaltung

technische Verwaltung

  • Instandhaltungsmaßnahmen:
    z. B. Überprüfung Gebäude­zustand, Beratung / Abstimmung über erforderliche Reparaturen, Einholung / Abstimmung Kostenvoranschläge, Aufträge vergeben, überwachen und abnehmen (ggf. langfristiges Sanierungskonzept)
  • Reparaturen
    z. B. Veranlassung von Kleinreparaturen am Gemeinschaftseigentum
  • Wartung:
    z. B. Abschluss / Überprüfung von Wartungs­verträgen, Verhandlungen mit Fachfirmen über neue Wartungs­verträge
  • Schlüsselverwaltung
    z.B. Schlüsselbestellungen, Schließkartenorganisation