Verwaltung von Ge­mein­schafts­­eigentum nach WEG

Professionelle und wirtschaftliche Lösungen für die Verwaltung

Rechtlich gesehen ist es kein Problem, dass die Eigentümer eines Wohnungs­eigentümer-Objektes dieses gemeinschaftlich selbst verwalten. Praktisch meistens schon. Immobilien­verwaltung ist nämlich eine verantwortungsvolle Aufgabe mit vielen Facetten. Es gibt zahlreiche kaufmännische Aufgaben zu bewältigen, das Haus muss zudem gepflegt, renoviert und modernisiert werden. Es ist für Wirtschafts­pläne, Instand­haltungs­rücklagen, spezielle Versicherungen und einiges mehr zu sorgen – und das alles im jeweiligen gesetzlichen Rahmen und im Licht aktueller Rechtsprechung.

Wer sich hier nicht auskennt, kann dem Haus und der Gemeinschaft leicht Probleme oder sogar erhebliche Schäden bescheren. Wir bieten eine profes­sionelle und wirtschaftliche Lösung für die Verwaltung und übernehmen zusammen mit unserem Partnernetzwerk die fach- und sachgerechte Durch­führung aller notwendigen Aufgaben. Im Zuge unseres kontinuierlichen Bewirts­chaftungs­management sind wir bei vielen Lieferanten wie Versicherungen, Versorgern etc. als Key-Kunde gelistet und können daher besondere Konditionen in Anspruch nehmen.

Aktuelles

Professionelle Hilfe beim Wohnungsverkauf

Wussten Sie schon, dass wir Ihnen beim Verkauf Ihrer Wohnung mit unserem Team professionelle Hilfe bieten können?


Infos zum Lockdown light und unserem Geschäftsbetrieb

In der bayerischen Kabinettssitzung am 29.10.2020 wurden u. a. Maßnahmen beschlossenen, die auch Wohnungseigentümergemeinschaften betreffen. Eigentümerversammlungen dürfen ab dem 02.11.2020 nicht stattfinden. Die Maßnahmen sind zunächst bis Ende November 2020 befristet. Das Versammlungsverbot gilt unabhängig von der Zahl der Teilnehmer.

Folgende Maßnahmen in Zeiten des Lockdowns light gelten für uns im November 2020
• beim Betreten unserer Geschäftsräume bitte die Hände desinfizieren
• der Mund- und Nasenschutz muss während der gesamten Aufenthaltsdauer im Büro getragen werden. Auch mit Mund- und Nasenschutz haben die Abstandsregeln von 1,50 m weiterhin Bestand!
• Kunden- und Lieferantenkontakt muss auf das nur zwingend notwendige Maß minimiert werden
• Besprechungen intern und extern sollten nur noch telefonisch oder per zoom call oder per MS Teams abgehalten werden
• Ein Teil unseres Teams wird die täglichen Arbeiten aus dem Homeoffice erledigen
• Notwendige Objektbegehungen dürfen ausschließlich mit Mund- Nasenschutz erfolgen unter Beachtung des Abstandsgebotes von 1,50 Meter

Der Bundestag hat das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ beschlossen. Unter anderem gibt es dort Regelungen zum WEG Recht und zum Mietrecht. Damit gilt temporär bis zum 31.12.2021 für Wohnungseigentümergemeinschaften folgendes:

Art 2 § 6 Abs. 2 Gesetz über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie

§ 6 Wohnungseigentümergemeinschaften

(1) Der zuletzt bestellte Verwalter im Sinne des Wohnungseigentumsgesetzes bleibt bis zu seiner Abberufung oder bis zur Bestellung eines neuen Verwalters im Amt.

(2) Der zuletzt von den Wohnungseigentümern beschlossene Wirtschaftsplan gilt bis zum Beschluss eines neuen Wirtschaftsplans fort.

Belegprüfungen finden bis auf weiteres ausschließlich digital über unser Kundenportal statt.

Wir hoffen hier sehr auf Ihr Verständnis und stehen Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Ihr Team der Hausverwaltung Altmann GmbH


Kaufmännische / allgemeine Verwaltung

  • Organisation & Durchführung der Eigentümerversammlung (ETV):
    z. B. Festlegung der Tagesordnung in Zusammenarbeit mit den Verwaltungs­beiräten, Organisation des Versam­mlungsraums, Protokollierung der Versammlung, Versendung der Proto­kollabschriften, Umsetzung der ge­fassten Beschlüsse
  • Wirtschaftsplan erstellen / Hausgelder verwalten:
    z. B. Ermittlung der Einzelpositionen und Erstellung des Wirtschaftsplanes, Vorlage zur Beschlussfassung in der Eigentümerversammlung, Versand an Wohnungseigentümer
  • Zahlungsverkehr / Mahnwesen:
    z. B. Konten eröffnen, Eingang Haus­geld überwachen, Zahlung der Ein­gangs­rechnungen und sonstiger Haus­kosten, Sonderumlagen abwickeln, Instandhaltungsrücklage bilden, An­mahnung nicht eingegangener Gelder, Bearbeitung von Mahnbescheiden
  • Rechnungslegung / Abrechnung:
    z. B. Bankeinzüge/Belege prüfen, Verbuchen Ausgaben/ Einnahmen, Jahresabrechnung, Erstellung Einzel­abrechnungen
  • Versicherungsmanagement:
    z. B. Prüfung / Auswahl / Abschluss / Überwachung von Verträgen, Ab­wicklung Versicherungsschäden

Technische Verwaltung

technische Verwaltung

  • Instandhaltungsmaßnahmen:
    z. B. Überprüfung Gebäude­zustand, Beratung / Abstimmung über erforderliche Reparaturen, Einholung / Abstimmung Kostenvoranschläge, Aufträge vergeben, überwachen und abnehmen (ggf. langfristiges Sanierungskonzept)
  • Reparaturen
    z. B. Veranlassung von Kleinreparaturen am Gemeinschaftseigentum
  • Wartung:
    z. B. Abschluss / Überprüfung von Wartungs­verträgen, Verhandlungen mit Fachfirmen über neue Wartungs­verträge
  • Schlüsselverwaltung
    z.B. Schlüsselbestellungen, Schließkartenorganisation